Bands 2017

Nothgard

Biography

2008 von Sänger und Leadgitarrist Dom R. Crey gegründet, ziehen NOTHGARD seit ihrem Debütalbum „Warhorns of Midgard“ (2011) eine Erfolgsspur hinter sich her. Die technisch hochklassige Gitarrenarbeit sowie die epische Orchestrierung ihres melodischen Death Metals begeistert Fans und Kritiker gleichermaßen. Einen weiteren epischen Meilenstein tödlichen Metals, einprägsamer Melodien und Einflüssen aus dem Neo-Klassik- und Folk-Bereich veröffentlichte die Band 2014 mit „Age of Pandora“. Mittlerweile   gehören NOTHGARD der NoiseArt-Records-Familie an, die das neue Meisterwerk „The Sinner’s Sake“ auf dem Weg der Band, den Epic-Melodic-Death-Metal-Thron zu besteigen, geleiten wird.

Act of Worship

Biography

Elements of five combative forces joined together in a distinctive array of musical elation merging with death metal intensity to create a wicked art form known as
ACT OF WORSHIP:

Act Of Worship was formed in 2005 by Björn Schimmelpfennig (guitar) and Christoph Abels (drums) in Cologne, Germany, with the intention of playing monumental black death metal on down-tuned 7-stringed glaives forged of the infernal rain of fire. At first both had serious problems finding proper musicians who fit the concept of AOW, which lead to frequent changes of guitarists and singers.

The setup was completed in May 2008 with Eduardo Vizzarro (guitar), Florian Geiling (bass) who switched from tech-death band “Sayn”, and Daniel “Rittmeister” Goerlich (vocals). The Black Legions EP was released shortly after.

Despite several setbacks and a split-up in 2010, Björn and Eduardo kept up the work and developed new sounds for the upcoming material while looking for new musicians. Finally in 2011/12 the setup was again completed with Hennig “Nekroflesh” Auer (vocals) from Vermis, Clemens Mayer (bass) from “Massdeception” and Daniel Schneider (drums) from “Cyranic”, and the band released the Temple Of Marduk EP with three new mind-blowing tracks, mastered by none other than the iconic Dan Swanö.

Durothar

Biography

Ein Sturm auf See, peitschende Gischt und flatternde Segel. Mit ihrer Mischung aus Black und melodischem Death Metal, gepaart mit deutschen Texten über das Meer, Reisen in ferne Länder und die Freuden glücklicher Heimkehr gehen die 5 Mannen von Durothar seit 2009 auf Beutefahrt. Auch wenn die Bezeichnung Viking Metal musikalisch passen mag, verzichten die Hamburger live komplett auf optische Wikingerklischees und legen ihren Fokus auf die Musik.

In den letzten Jahren absolvierten sie Auftritte in Norddeutschland und Dänemark, unter anderem bei der W:O:A Warmup und H:O:A Aftershow Party in Hamburg oder dem Jule Heavy Festival in Svendborg – Dänemark. Dabei teilten sie unter anderem mit Bands wie Skiltron, Kryptos, Killen, Dreadlord, Satanic Assault Division und Resistance die Bühne. Im Dezember 2016 veröffentlichten sie ihr in Eigenregie aufgenommenes Album auf See, mit welchem sie 2017 ihre Livepräsenz auf ganz Deutschland und das umliegende Ausland erweitern wollen.

Socials

Nailed To Obscurity

Biography

Innovative, original – in short: unique!

These attributes seldom fit with bands in the more extreme music genres. Nailed To Obscurity constitutes the rare exception. The Northern German five-piece successfully combines heavy riffs with mellow parts to create a distinctive sound which is absolutely unique.

It’s impossible to simply call it Death Metal. Having played a lot of shows alongside renowned acts like Voivod, Dying Fetus, Sinister and Lay Down Rotten (among others) the band always proved its tremendous live-qualities over the years. Atmospheric and melancholic on the one hand and dark and powerful on the other hand, the lyrics deal with profound stories about the depths of humanity.

The debut – simply entitled “Abyss…” – was recorded in the renowned Soundlodge with producer Joerg Uken (Dew-Scented, God Dethroned, Sinister, Burial Vault, …).
Its successor “Opaque” takes the listener on an even more emotional trip into the innermost. Under the watchful eyes of Lasse Lammert (Alestorm, Svartsot, Trials, …), the band entered the LSD-Studio to create a transparent and atmospheric sound which gets under your skin.

I’ll Be Damned

Biography

God Damned Rock’n’Roll for the masses!

Rebel rockers I’LL BE DAMNED was founded in Aarhus, Denmark in 2010. They quickly started to make a fuss with their energetic live shows, which showcases four guys delivering a thunderous foundation for the enigmatic, howlin’ and preaching frontman, Stig Gamborg.

I’LL BE DAMNED is pissed off about politics, religion, the media and society in general. Armed with influences such as Clutch, Down and Rage Against The Machine, the band fuses a potent yet melodically and groovy punch in your face with lyrical sharpness and unifying paroles – with an attitude.

Despite playing a lot of shows in their own right, I’LL BE DAMNED has supported the likes of D-A-D, Airbourne and Steel Panther as well as they have been featured on a lot of festivals back home – among others Copenhell.

Meister Scheisze

Biography

Wir schreiben das Jahr 2012. Meister T und Meister C trafen sich, um sich genüsslich ein paar Hopfenkaltgetränke einzuverleiben. In dieser sagenumwobenen Nacht entdeckten sie den Meister und er erhielt ein Thema: SCHEISZE!!!Am nächsten Tag erwachten die beiden und schufen die ersten Klänge. So ließ auch der erste Auftritt nicht lange auf sich warten und 2013 erwachte der Meister zum ersten Mal auf der Bühne, doch wurde es danach still um ihn.Ende 2014 fanden sie in Meister TB einen musikbegeisterten Kobold, den sie hinter das Schlagzeug setzen konnten. Nur einen Monat später stieß Meisterin M zu den Dreien, um mit ihrem Bass dem Sound von Meister Scheisze ein ordentliches Darmgrollen hinzuzufügen. Nun waren sie bereit den Meister wieder auf die Bühne zu bringen. Der erste Auftritt in dieser Konstellation geschah auf dem Metal Bash 2015, welches Meister Scheisze eröffnen durfte. In diesem Jahr folgten noch einige weitere Auftritte in Hamburg und Umgebung, als mit Meister Eein weiterer Gitarrist zu ihnen stieß und den Meister somit vervollständigte.Der erste Meilenstein folgte in etwa ein halbes Jahr später, als das erste Presswerk des Meisters ins Haus stand. „Kot Für Die Welt“ war geschaffen und wurde im August 2016 mit einem Releasegig im Logo in Hamburg veröffentlicht. Seitdem arbeitet Meister Scheisze an weiteren frohen kotigen Botschaften, die in die Welt hinausgetragen werden.

Socials

Ayahuasca

Biography

Ayahuasca epitomizes a neck breaking fusion of Experimental Death Metal and World Music influences. Combining driving grooves and forceful blast beats with delicate instrumental arrangements, Ayahuasca creates an atmospheric and independent sound that extends the limits of imagination.

Confession By Silence

Biography

Energiegeladener Melodic Death Metal aus Hamburg, unabhängig und innovativ in einem perfekten Mix aus einprägsamer Melodie und abwechslungsreicher Rhythmik. Neben emotionalem, leidenschaftlich finsterem Gesang haben Confession by Silence den Mut, barocke Elemente in ihren dynamisch-düsteren Sound einfließen zu lassen und kreieren so einen kraftvollen, frischen Metal.